Unsere Schülerbibliothek

Die Schülerbibliothek ist täglich während der großen Pause geöffnet.

Inzwischen liegt der Bestand bei über 3300 (Mai 2018) größtenteils aktuellen Kinderbüchern und deckt vielfältige Bereiche ab. Vom Bilderbuch bis zum Kinderroman gibt es fast alles, was das Kinderherz begehrt, z.B. Abenteuergeschichten, Märchen, Klassiker, Sach- und Tierbücher, Bilder- und Hörbücher, ...

Um den Kindern die Auswahl zu erleichtern, sind die Bücher in verschieden schwierige Lesestufen eingeteilt und entsprechend farblich gekennzeichnet.

Zum Schmökern haben wir eine gemütliche Leseecke mit einem großen Sofa eingerichtet. Mehrere Arbeitsplätze und Computer erlauben auch eine individuelle und vertiefende Beschäftigung.

Die Schülerbücherei wird von nahezu allen Schülern sehr gerne genutzt!


Die Kinder unserer Schule erhalten einen persönlichen Bücherei-Ausweis, der sie zur kostenlosen Ausleihe in der Schülerbücherei berechtigt. Auch über die Schulferien (außer den Sommerferien) können die Kinder Bücher mit nach Hause nehmen.

Bis zu 3 Kinder pro Klasse dürfen in der großen Pause zur Ausleihe bzw. Rückgabe von Büchern oder einfach nur zum Schmökern in die Schülerbücherei.
Zusätzlich nutzen viele KollegInnen mit ihrer Klasse die Schülerbücherei für gemeinsame Lesezeiten. In diesen Lesestunden gibt es auch Gelegenheit, sich über Bücher zu unterhalten und dem Freund oder der Freundin Tipps zum Lesen zu geben.
Die Kinder reißen sich darum: Wann darf ich mal wieder in die Bücherei?

Die Leitung unserer Schülerbibliothek liegt größtenteils in der Hand engagierter Eltern.
Vorrangig geht es dabei um die Abwicklung der Ausleihe/Rückgabe am PC sowie um die Beratung und Beaufsichtigung der Kinder. Daneben helfen unsere ehrenamtlichen "Bibliothekarinnen" aber auch mit bei der Aktualisierung und Instandhaltung der Bibliothek!

Um den Kindern diese Lesezeit in der großen Pause zu ermöglichen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Bei Interesse können Sie sich gerne bei den Klassenlehrern oder bei Frau Simons melden.

Nutzungsordnung

Schon bald wurde uns bewusst, dass im Hinblick auf die Nutzung unserer Schülerbücherei verbindliche Regeln und deren Einhaltung unabdingbar sind. Deshalb haben wir, wie in einer öffentlichen Bücherei, eine Benutzungsordnung verfasst.

In erster Linie betrifft dies natürlich die Kinder. Die Regeln für die Benutzung werden deshalb ausführlich in den Klassen besprochen!

Es betrifft aber auch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten unserer Schulkinder. Voraussetzung für die Nutzung der Schülerbibliothek ist deshalb die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern mit der Benutzungsordnung.

Erst nach erfolgter Rückgabe der unterschriebenen Einverständniserklärung werden den Kindern Benutzerausweise ausgehändigt, die sie zur Ausleihe in der Schülerbücherei berechtigen!

Einverständniserklärung von den Eltern im Download-Bereich
Die Nutzungsordnung für Schüler im Download-Bereich

Hintergründe

Es ist Konsens in unserer Gesellschaft, dass dem Lesen unter den Kulturtechniken eine Schlüsselstellung gebührt und Lesen entscheidend zum späteren beruflichen Erfolg beiträgt. In Untersuchungen wurde zudem festgestellt, dass ein so genanntes Lesefenster existiert. Dies besagt, dass die Phase, in der sich ein Kind für das Lesen, für das Buch öffnet, lediglich bis zum 12. oder 13. Lebensjahr reicht. Daraus ergibt sich gerade für die Grundschule ganz natürlich die Verpflichtung, diese Zeit optimal zur Leseförderung zu nützen. Schon immer ist Lesen Teil des amtlichen Lehrplans, keine Frage. Tatsache ist aber auch, dass echte Lesezeit innerhalb einer ganz normalen Schulwoche im Unterricht nur allzu häufig ein Schattendasein fristet oder gar nicht existiert sicherlich auch bedingt durch überfrachtete Lehrpläne. Hinzu kommt, dass im Zeitalter der elektronischen Medien das Lesen im außerschulischen Bereich vielerorts immer mehr in den Hintergrund tritt.

Unser Ziel ist es deshalb, der frühzeitigen Heranführung an das Medium Buch und der damit verbundenen Förderung der Lesemotivation einen größeren Stellenwert einzuräumen.
Durch verschiedene Maßnahmen möchten wir ein Umfeld schaffen, in dem das Lesen in seiner ganzen Breite zum Ausdruck kommen kann.

Lesen soll als freudiges, Gewinn bringendes Ereignis erlebt werden!

Das beinhaltet, dass wir uns auf das Buch, auf das Lesen und die LeserInnen einstellen!

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung war für uns die Einrichtung einer Schülerbücherei, in der die Kinder Bücher vorfinden, die sie ansprechen und die sie, wie in einer öffentlichen Bibliothek, auch ausleihen können.

Die Begeisterung der Kinder (sowie vieler Eltern!) und die rege Ausleihe von Büchern hat uns schon nach kürzester Zeit darin bestätigt und motiviert, diese Einrichtung zügig und unter Bereitstellung aller zur Verfügung stehenden Mittel auszubauen.

Wir hoffen, dass diese Begeisterung anhält und wir dadurch einen zusätzlichen Beitrag zur Leseförderung unserer Kinder leisten können!